Carolin Kipka

Nach einem Studium der Sprach- und Literaturwissenschaften und diverser Regieassistenzen, absolvierte Carolin  ihre Schauspielausbildung als Elevin von Bernhard Stengele am Mainfranken Theater Würzburg, wo sie auch bis 2012 arbeitete. Von 2011-2016 nahm sie an einem internationalen Schauspielprogramm teil, lernte im Zuge dessen u.a. an der HdK Zürich, der Schule für Schauspiel Hamburg und dem Michael Tschechow Studio Berlin, sowie in Kroatien, Dänemark und Belgien und beendete das 4-jährige Trainingsprogramm 2016 mit Zertifikat. Seit 2012 lebt und arbeitet sie in Berlin. Re-gelmäßige Arbeiten mit den Regisseuren Kay Dietrich und Sonja Keßner. Zuletzt war sie am Theater Leverkusen, am Stadttheater Gießen und der Bühne 602 in Rostock zu sehen. In Zusammenarbeit mit der Humboldt Universität Berlin veröffentlicht sie Anfang 2017 einen Artikel zum Thema "The Human is the Problem: Scenes of Technology and Reason in Media Performance". Caro ist an interdisziplinären Kunstformen interessiert und beschäftigt sich mit der Frage von Wahrheit und Wahrhaftigkeit in der Kunst und auf der Bühne.

 

 

* Schauspieltechnik nach Michael Chekhov

* Monolog-/Rollenerarbeitung

* Vorbereitung auf Vorsprechen / Aufnahmeprüfung

* Körperarbeit / Movement Improvisation

* Imagination

* Einzel- oder Kleingruppenunterricht

 

 

 

R e f e r e n z e n:

Vorsprechtraining >> Endrunde HFS Ernst Busch

Monologerarbeitung >> Aufnahme an der UdK Berlin

Monologerarbeitung >> Aufnahme an der American Academy of Dramatic Arts (NY) mit Vollstipendium

Schauspielcoaching >> Kurzfilm "YOUGEND" von evermay productions

Schauspielcoaching >> Nebenrolle beim "Tatort"

Schauspielcoaching >> Hauptrolle für Addidas-Imagefilm

 

 

 

Ü b e r   d i e   A r b e i t   m i t   C a r o:

>> Caro ist eine unglaubliche Powerfrau, die sich mit enorm viel Energie und Kompetenz voll und ganz auf ihre Schüler einlässt. Rollenarbeit hatte für mich immer etwas Unbefriedigendes, da ich immer mit sturem Auswendiglernen und Zerlegen von Sätzen beschäftigt war. Sie hat mir innerhalb kurzer Zeit alle Unsicherheiten und Gewohnheiten, die mich bei der Arbeit gebremst hatten über Bord geworfen und mir neue Wege gezeigt, sich auf eine Rolle einzulassen. Unsere gemeinsame Arbeit war komplett individuell auf mich abgestimmt, ich hatte viel Praxisbezug und weniger Theorie, die spannende Körperarbeit hat mich zu einem noch nie erlebten Körpergefühl und -bewusstsein gebracht. Durch die lebendige und positive Art habe ich Caro von Anfang an vertraut und gelernt loszulassen. Die Art und Weise wie sie einem Sicherheit vermittelt auf unterschiedliche Wege zum Ziel zu kommen, zeigt ihre Kompetenz als Lehrerin. << Hatice Balkaya

 

>> Die Zusammenarbeit mit Caro war ein wunderbares und vor allem sehr hilfreiches Ereignis. Die Arbeit war sehr strukturiert und wurde schlau getimt. Die Atmosphäre war offen und es gab viel Raum, um sich auszuprobieren. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und ich bin dankbar, dass ich sie kennengelernt habe. << Maral Keshavarz

 

 

>> ln Caro habe ich nicht nur einen Coach, sondern auch eine Mentorin gefunden, die begeistert und ohne Grenzen ihre positive Energie und Zeit in mich investiert hat. Ich konnte durch unsere gemeinsame Arbeit vieles über Rollenerarbeitung lernen, jedoch auch überm ich selbst, eigene Grenzen im Spielen zu überschreiten, ihr vollkommen zu vertrauen und Rollen erarbeiten ohne von Anfang an die Richtung genau zu kennen, was den Prozess umso spanender gemacht hat. Ich habe noch mehr Lust auf's Spielen bekommen, habe mich in jede einzelne meiner Rollen verliebt, habe gelernt anmeine eigenen Fähighkeiten zu glauben und freue mich auf jede Gelegenheit, die ich bekomme mit Caro Theater zu machen. << Danai Chatzipetrou-Afxentiou

kontakt: caro(at)protokollb(dot)com